Querbeat

BONN

Querbeat sind eine Ausnahmeerscheinung in der Brassmusik-Szene. Das Q“, wie die Fans die Brasspop-Band liebevoll tauften, ist ein fettes Statement. Niveau, Finesse, Punk und Intelligenz haben selten so viel Spaß gemacht. Dreizehn laute nette Leute, die wissen was sie tun und die zum Tanz bitten. Das Leben gibt heut einen aus! Querbeat - das ist die geballte Ladung Energie von zwölf Bläsern, Gitarre, Bass, Schlagzeug und natürlich von Sänger und Frontmann Jojo Berger. "Sei mal ein bisschen übertrieben" war das Motto ihres bisher größten Konzertes im Palladium in Köln. Und da hat die Band ihr ganzes Können aufgefahren. 

Was einst als Schulprojekt am Kardinal-Frings-Gymnasium in Bonn-Beuel begann, zieht heute Kreise durch die ganze Republik, Österreich und die Schweiz. 

Dem ersten Studioalbum „Fettes Q“ schicken die Bühnen-Rebellen direkt die Live DVD und CD aus dem (dreimal ausverkauften) Kölner Palladium hinterher. Beweismaterial für 12.000 Menschen in Rausch und Euphorie; Legendäre Nächte mit Gastauftritten von Frank Dellé (Seeed), „Mr.Disko Partizani“ Shantel und Soulstyler Flo Mega. Crowdsurfen auf Flamingos, endlose Konfettimeere und die Tatsache, dass die halbe Band bevorzugt im Publikum ihren Punk abzieht, ist längst Stadtgespräch.Die größtenteils studierten Musiker stehen von Kindesbeinen an gemeinsam auf der Bühne. Sie sind wie eine große Familie, fahrendes Volk, immer auf dem Weg zum nächsten großen Ding.

Wer Querbeat – beispielsweise beim diesjährigen Woodstock der Blasmusik – schon mal erlebt hat, weiß was da auf uns zurollt.